Aufsteiger Tündern in Lauerstellung

Verbandsligist belegt in Hallen-Liga derzeit Rang drei / Lippek: „Platzierung überraschend gut“
Olaf Lippek Joerrg Rolla Uwe Kuhnert
Tünderns erolgreiches Trio: Olaf Lippek, Jörg Rolla und Uwe Kuhnert (v. li.).

Am vergangenen Wochenende wurden in Lengede die Bogen-Hallen-Liga-Wettkämpfe der Verbandsliga A ausgetragen. Als Aufsteiger in diese Klasse war das Ziel sich in dieser Liga zu etablieren und einen guten Ausgangsplatz für die Rückrunde zu sichern. Nach Beendigung des ersten Wettkampftages erreichte der SV Tündern einen überraschenden zweiten Rang. Punktgleich mit dem SV Schöningen waren die Tünderaner hinter dem Favoriten SV Daulesen damit der erste Verfolger. Diesen Platz wollte das Team aus dem Windmühlendorf auch am zweiten Wettkampftag verteidigen. Doch nach Beendigung zogen die Schöninger noch an Tündern vorbei. „Die Platzierung ist überraschend gut und macht für den dritten und vierten Wettkampftag noch Hoffnungen“, erklärte SV-Sprecher Olaf Lippek. Aktuell hat seine Mannschaft vier Punkte Rückstand auf den zweiten Rang, der den Aufstieg in die Verbandsoberliga bedeuten würde. Jörg Rolla zeigte in Lengede seine gewohnt guten Leistungen. Auch Neuzugang Uwe Kuhnert wuchs über sich hinaus. Dagegen tat sich Olaf Lippek diesmal schwer und rief nicht seine gewohnten Leistungen ab.

Bronze bei LM: Madita Schmidt jubelt in Hohenhameln

Bogenschützin vom SV Tündern sichert sich mit dem letzten Pfeil Rang drei / Sara Stolte belegt in der Juniorenklasse vierten Platz
Madita Schmidt

Bei den Landesmeisterschaften der Bogenschützen am letzten Wochenende in Hohenhameln hat Madita Schmidt vom SV Tündern in der Schülerklasse A  in einem Madita Schmidtdramatischen Finalschießen die Bronzemedaille gewonnen. Zum ersten Mal wurde für die Schülerklassen ein Finalschießen durchgeführt. Die Schützinnen schossen eine Qualifikationsrunde von 72 Pfeilen. Die acht Besten kämpften dann in einem Finalschießen um  die Medaillenplätze. Madita Schmidt lag nach der Qualifikationsrunde aussichtsreich auf Rang zwei. Im ersten Match gewann sie gegen ihre Gegnerin souverän. Im Halbfinale musste sie eine knappe Niederlage hinnehmen. Im Duell um die Bronzemedaille traf sie dann auf Sara Stottmeyer vom TuS Helmstadt, die nach der Qualifikationsrunde auf Rang eins lag. Hier bewies die Schützin vom SV Tündern wie nervenstark sie ist. In einem dramatischen Wettkampf sicherte sie sich erst mit dem letzten geschossenen Pfeil die Bronzemedaille. Sara Stolte belegte in der Juniorenklasse den vierten Rang. Auch Jannis Winnefeld erreichte das Finalschießen, unterlag aber in der ersten Runde. Olaf Lippek und Jörg Rolla belegten in einem mit mehreren Nationalkaderschützen stark besetzten Teilnehmerfeld einen Rang im vorderen Drittel, verpassten aber knapp das Finale.

Sara Stolte gewinnt niedersächsische Bogen-Rangliste

Maditha schmidt knackt persönliche Bestleistung / Auch Olaf Lippek und Jörg Rolla in Clauen am Start
Sara Stolte Madita Schmidt
In Clauen erfolgreich: Sara Stolte (li.) und Madita Schmidt (beide SV Tündern).

Am letzten Wochenende war das Bogensport-Team vom SV Tündern gleich zwei Mal in Clauen aktiv. Am Samstag starteten Sara Stolte, Olaf Lippek und Jörg Rolla auf dem niedersächsischen Ranglistenturnier. Die SVT-Schützen gaben dort ihre Empfehlung für die Landeskader-Nominierung ab. Sara Stolte, seit einem Jahr schon Kader-Schützin, entschied das Ranglistenturnier mit persönlicher Bestleistung gegen ihre Dauer-Rivalin Alina Valentina (NJK Hannover) deutlich für sich und bestätigte damit ihren Landes-Kaderplatz. Olaf Lippek blieb mit einem achten Platz hinter seinen Erwartungen, hat aber weiter Chancen, durch gute Leistungen auf den Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften auf einen Kaderplatz. Jörg Rolla fand an diesem Tag nicht zu seinem Rhythmus und belegte am Ende Rang zwölf. Am Sonntag startete das Tünderns Bogenteam auf einem Einladungsturnier in Clauen. Die Spitzenschützen aus Niedersachsen nutzten hier noch einmal die Gelegenheit sich vor den Landesmeisterschaften im Juli zu messen. Hier empfahl sich Madita Schmidt, die in der „Schüler A-Klasse“ mit der männlichen Konkurrenz zusammen gewertet wurde, mit einem dritten Rang und einer persönlichen Bestleistung auf der 40-Meter-Distanz für die Landesmeisterschaften.

Zwei erste & drei zweite Plätze: Top Saisonstart für SV Tündern!

Trainer Olaf Lippek rundum zufrieden / Am 10. Juni startet KM in Coppenbrügge
Jannis Winnefeld Volker Reinecke Joerg Rolla Madita Schmidt und Olaf Lippek
Jannis Winnefeld (v.l.), Volker Reinecke, Jörg Rolla, Madita Schmidt und Olaf Lippek.

Die Bogenschützen des SV Tündern sind auf dem traditionellen Pfingstturnier in Eime mit zwei Siegen und drei zweiten Plätzen sehr erfolgreich in die Saison gestartet. In der Schützenklasse der Recurve Schützen gewann Olaf Lippek zum sechsten Mal in Folge das Turnier, das auf zwei Distanzen 30/50 Meter ausgetragen wird. Er leistete sich einen spannenden Kampf um den Sieg mit seinem Vereinskammeraden Jörg Rolla, der schließlich den zweiten Rang belegte. Volker Reinecke erreichte in der Schützenklasse den sechsten Rang.

Auch Madita Schmidt, die amtierende Hallen-Landesmeisterin, wurde ihrer Rolle als Favoritin in der weiblichen Schülerklasse A gerecht und siegte mit deutlichem Vorsprung.

In der Jugendklasse konnte Jannis Winnefeld einen sehr guten zweiten Rang hinter dem an diesem Tag nicht zu schlagenden Schützen aus Clauen belegen und bestätigte damit seinen Aufwärtstrend.

In einem mit 16 Mannschaften stark besetzten Teilnehmerfeld sicherte sich der SV Tündern am Ende den zweiten Platz. SV-Trainer Olaf Lippek war mit den Leistungen – besonders mit denen der Nachwuchsschützen – sehr zufrieden.

Die nächste große Herausforderung steht den Tünderaner und den Bogenschützen aus dem Kreis am 10. Juni in Coppenbrügge  auf den Kreismeisterschaften bevor. Hier versuchen sich alle Sportler zur Landesmeisterschaft am 21. Juli in Hohenhameln zu qualifizieren.

Sensation beim ersten Auftritt: Schmidt holt Gold in Fallingbostel!

Stolte landet trotz großer Schmerzen auf Rang drei / Recurve-Mannschaft schießt knapp am Treppchen vorbei
Sara Stolte Madita Schmidt
Sara Stolte Madita Schmidt

Auf den niedersächsischen Landesmeisterschaften der Bogensportler in Bad Fallingbostel sicherte sich Nachwuchsschützin Madita Schmidt vom SV Tündern in der Schülerklasse A völlig überraschend die Goldmedaille. Auf ihrer ersten Landesmeisterschaft begann Schmidt etwas zögernd, doch Mitte des ersten Durchgangs übernahm sie die Führung, die sie trotz heftiger Attacken ihrer Konkurrentinnen bis zum Schluss auch noch weiter ausbaute. „Mit persönlicher Bestleistung von 514 Ringen hat sie sich souverän durchgesetzt. Dass sie ein großes Potenzial hat, zeigte sich schon in den vorherigen Turnieren. Aber der erste Platz ist eine Sensation“, berichtet SV-Trainer Olaf Lippek. Auch Sara Stolte war in Bad Fallingbostel am Start und ging als Mitfavoritin auf einen Medaillienrang in das Turnier. Trotz einer schmerzhaften Muskelentzündung am Ellenbogen lieferte sie sich im ersten Durchgang ein packendes Duell mit ihrer langjährigen Rivalin Alina Valentina vom NJK Hannover. Doch im zweiten Durchgang wurden die Schmerzen immer größer, sodass Stolte nicht mehr mithielt und schließlich noch die Bronzemedaille gewann. „Sara hat sich durch das Turnier gekämpft. Der dritte Platz ist wie ein Sieg zu werten“, war Lippek auch mit der Leistung seines zweiten Schützlings sehr zufrieden. Lippek selbst erreichte in der Schützenklasse mit 555 Ringen einen respektablen zehnten Rang. Jörg Rolla blieb laut Tündernds Trainer mit 541 Ringen und Platz 19 unter seinen Möglichkeiten. Auch Jannis Winnefeld landete in der Jugendklasse auf dem 19. Rang. Die Recurve-Mannschaft mit Olaf Lippek, Jörg Rolla und Volker Reinecke belegte in der Schützenklasse den vierten Platz.

SV-Schützinnen in Ahlten top!

Stolte und Schmidt für Landesmeisterschaft am 04. Februar gerüstet / Lippek und Rolla bleiben unter ihren Möglichkeiten
Erfolgreiches Wochenende für die Bogenschützinnen des SV Tündern. Madita Schmidt und Sara Stolte bestätigten in Ahlten ihre gute Form und sicherten sich in ihrer jeweiligen Klasse den Sieg. Schmidt, die eigentlich noch zur Schülerklasse A gehört, startete in der höheren Jugendklasse. „Madita zeigte hier eine herausragende Leistung und konnte die Jugendklasse mit großem Abstand gewinnen“, erklärte SV-Sprecher Olaf Lippek stolz. In der weiblichen Jugendklasse bot Sara Stolte eine souveräne Vorstellung und gewann mit deutlichem Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen. Neben Schmidt und Stolte waren auch Olaf Lippek (554 Ringen, Platz 4) sowie Jörg Rolla (541 Ringen, Platz 5) am Start. Beide blieben mit ihren Ergebnissen aber unter ihren Möglichkeiten. „Auf der Landesmeisterschaft müssen wir noch ein paar Ringe zulegen, um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften im März in Solingen zu schaffen“, erklärt Lippek abschließend.

Sechs Bogenschützen vom SV Tündern starten bei der LM

Rolla, Lippek und Reinecke greifen im Einzel und Team zum Bogen / Schmidt, Winnefeld und Stolte in den Jugendklassen am Start
Madita Schmidt
Madita Schmidt

Große Freude herrschte beim SV Tündern nach dem Erscheinen der Limit-Zahlen zu den Hallen-Landesmeisterschaften am 3. und 4. Februar 2012 in Bad Fallingbostel. Gleich sechs Schützen aus dem Windmühlendorf qualifizierten sich für diese Veranstaltung der besten Bogenschützen Niedersachsens. Mit Jörg Rolla, Olaf Lippek und Volker

Reinecke hat sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des SV Tündern auch eine Recurve-Mannschaft in der Schützenklasse qualifiziert. Außerdem starten die drei Schützen auch in der Einzelwertung. Auch die hervorragende Talentförderung der Tünderaner trägt mit Hinblick auf die Landesmeisterschaften Früchte. Mit Madita Schmidt qualifizierte sich eine junge Schützin, die schon in ihrem ersten Trainingsjahr in der Schüler A Klasse für Furore sorgt. „Unsere Nachwuchsschützin hat ein großes Potenzial. Sie gewann bereits die Stadt- und Kreismeisterschaften“, berichtet ihr Trainer Olaf Lippek. Neben Schmidt vertreten auch Jannis Winnefeld und Sara Stolte, die als amtierende Landesmeisterin Mitfavoritin ihrer Altersklasse ist, die Farben des SV Tündern auf Landesebene. Bereits am 15. Januar starten die heimischen Bogenschützen in Rotenburg zur Rückrunde der Verbandsliga B. Die Mannschaft um Olaf Lippek, Jörg Rolla, Volker Reinecke, Sara Stolte und Sven Klausch rangiert im Moment auf einem aussichtsreichen dritten Platz und befindet sich somit in Lauerstellung auf einen Aufstiegsplatz.

Rolla & Dugas sichern sich die Bogen-Titel!

43 Starter gingen in 15 Startklassen an den Start / Schulz: „Nun warten wir auf die Limitzahlen für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft“
Bogenschießen Hameln-Pyrmont

Nachdem es kurzfristig noch zu einigen krankheitsbedingte Absagen kam, waren es letztendlich 43 Starter, die in 15 Startklassen antraten. Wie schon im Vorfeld berichtet, wurde der Wettkampf auf eine Entfernung von 18 Metern geschossen. Insgesamt schoss jeder Schütze 60 Pfeile, aufgeteilt auf zwei Durchgänge. „Laut Ordnung des Kreissportschützenverbandes Hameln-Pyrmont (KSSV) kann in der Einzelwertung der Titel Kreismeister nur vergeben werden, wenn mindestens fünf Starter pro Klasse an den Start gehen. Ab sechs Startern wird auch der Zweite und ab acht Startern auch der Dritte ausgezeichnet. Bei den Schüler und Jugendlichen gab es allerdings keine Mindestteilnehmerzahlen“, erklärte Tanja Schulz, die zweite Vorsitzende der BSG Bad Pyrmont.
Durch diese Regelung gab es bei den Erwachsenen in nur zwei Klassen einen Kreismeister. Diesen Titel sicherte sich in der Schützenklasse (insgesamt zehn Starter) mit 555 Ringen Jörg Rolla vom SV Tündern. Auf dem zweiten Platz landete mit 545 Ringen sein Team-Kollege Olaf Lippek. Dritter wurde Daniel Griese vom SV Coppenbrügge mit 533 Ringen. Zweiter Kreismeister bei den Erwachsenen wurde in der Altersklasse (fünf Starter) Ralf Dugas von der S.G. Bogshorn Salzhemmendorf mit 524 Ringen.

Auch die Jugendlichen küren die Meister ihrer Altersklassen

In der Schülerklasse A männlich/weiblich gab es vier Starter. Hier wurde Madita Schmidt vom SV Tündern mit 442 Ringen neue Kreismeisterin. Sie hatte einen deutlichen Vorsprung von 49 Ringen auf den Zweitplatzierten Maurice Radzyk von der S.G. Bogshorn Salzhemmendorf (393 Ringen). Dritter wurde Lennart Herzog mit 325 Ringen vom SV Coppenbrügge. Kreismeister in der Schülerklasse B männlich/weiblich wurde mit 343 Ringen Domenik Gromes vom BSC Weserbergland. Auf Platz zwei landete Johannes Wächter vom SV Tündern mit 271 Ringen und auf Platz drei, ebenfalls vom SV Tündern, Julia Klemm mit 242 Ringen. In der Jugendklasse männlich/weiblich setzte sich Jannis Winnefeld vom SV Tündern gegen seine Konkurrenten durch. Beständig baute er seine Führung aus und gewann mit 482 Ringen den Kreismeistertitel. Gefolgt von Johanna Stoffregen vom SV Coppenbrügge, die 441 Ringe verbuchen konnte. Auf Platz drei landete ihr Team-Kollege Steve Koch mit 395 Ringen. Als Einzelstarter ging Nils Dugas von der S.G. Bogshorn Salzhemmendorf in der Jugendklasse Blank an den Start. Konkurrenzlos holte er sich den Titel mit 153 Ringen. „Nun warten wir auf die Limit-Zahlen für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft des Niedersächsischen Schützenbundes, die am 04. und 05. Februar 2012 in Bad Fallingbostel ausgetragen wird“, berichtete Schulz abschließend.

Freudige Nachricht: Stolte in Landeskader berufen

… als erste Schützin des SV Tündern / Lippek: „Langsam an die deutsche Spitze heranführen“
Eine freudige Nachricht erreichte am Donnerstag den SV Tündern: Sara Stolte wurde von dem neuformierten Trainerteam in den niedersächsischen Landeskader berufen. Sie erhält einen L2-Status, der eine sportliche, aber keine finanzielle Förderung beinhaltet. So schreibt Sara Stolte erneut Vereinsgeschichte. Denn sie ist die erste Schützin des SV Tündern, die einem Landeskader angehört. Vor fünf Jahren musste sie noch zum Bogenschießen vom damaligen Spartenleiter Theo Eden überredet werden. Doch schnell zeigte sich ihr Talent für diesen Sport und sie entwickelte sich unter Anleitung ihres Trainers Olaf Lippek weiter. Ihre Leistungssteigerung zeigte sich durch Platzierungen auf Landesmeisterschaften in den vorderen Rängen. Dieses Jahr feierte sie ihren größten Erfolg mit dem Gewinn des Landestitels. Diese Entwicklung blieb auch den Landestrainern nicht verborgen, die sie jetzt in den Kader beriefen. „Ziel wird es jetzt sein, sie langsam an die deutsche Spitze heranzuführen und die in diesem Jahr noch verpasste Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften anzustreben“, berichtet ihr Trainer Olaf Lippek.

Erfolgreicher Abschluss für Tünderns Bogenschützen

Stolte wird Favoritenrolle gerecht / Mannschaft schießt hauchdünn am Sieg vorbei
Auf dem Saisonabschlussturnier in Watenbüttel war die Bogensparte des SV Tündern noch einmal sehr erfolgreich. Die amtierende Landesmeisterin Sara Stolte wurde in der weiblichen Juniorenklasse durch einen souveränen Sieg mit 595 Ringen auf der 30-Meter-Distanz ihrer Favoritenrolle gerecht. In der Schützenklasse war der SV Tündern auf dem Treppchen gleich zwei Mal vertreten. Jörg Rolla konnte mit 678 Ringen den zweiten und Olaf Lippek mit 676 Ringen den dritten Platz belegen. Sein erst zweites Turnier bestritt Volker Reinecke, der mit 598 Ringen auf einem sehr guten Mittelfeld-Rang landete. Herausragend war die Leistung der Mannschaft des SV Tündern. In einem mit 20 Vereinen stark besetzten Teilnehmerfeld erkämpften sich die heimischen Schützen um Olaf Lippek, Jörg Rolla und Volker Reinecke mit nur vier Ringen Rückstand hinter dem BSC Clauen den zweiten Platz. „Die Mannschaft ist gut gerüstet für den Start in die Hallenliga-Saison in der Verbandsliga B am 13. November in Rotenburg“ berichtet Trainer Olaf Lippek. Der SVT hat zum ersten Mal eine Mannschaft in dieser Liga gemeldet, die noch durch Jannis Winnefeld und Sara Stolte verstärkt wird. Die Nachwuchsschützen Jannis Winnefeld und Dominik Stolte erreichten in der Jugendklasse in Watenbüttel jeweils Platzierung im vorderen Mittelfeld.

Rolla belegt bei den Herren Recurve den siebten Rang

Am Wochenende fand im Schleswig-Holsteinischen Uetersen die Norddeutsche Meisterschaft im Bogenschießen statt. Die Qualifikation für die Titelkämpfe konnte über die Kreismeisterschaft der Kreisverbände erlangt werden. Nachdem die Limits feststanden, wurden 104 Bogenschützen eingeladen. Dabei waren auch Michael Nunes (BSG Bad Pyrmont) mit dem Compundbogen und Jörg Rolla (SV Tündern) mit dem Recurvebogen. Beide erreichten sehr hohe Limitzahlen. Die hatten zur Folge, dass in den einzelnen Startklassen nur zwischen drei bis 13 Startern auf einem hohen Niveau gegeneinander antraten. Dies geschah auch noch bei unsommerlichem Wetter. Doch Michael Nunes ließ sich von dem Wetter nicht beeindrucken und schoss sein persönliches Bestergebnis. Am Ende wurde er mit 670 Ringen Norddeutscher Vizemeister bei den Herren Compound. Sieger in der der klasse wurde Sebastian Hamdorf (Rethwischer SV) mit 689 Ringen. Jörg Rolla fand bei dem Wetter allerdings nicht seine gute Form. Er belegte bei den Herren Recurve mit 565 Ringen Platz sieben von zwölf.

Sara Stolte erste Landesmeisterin des SV Tündern!

Nach persönlicher Bestleistung: Quali für die DM ins Auge gefasst / Lippek: „Sie überraschte mich mit enormer Steigerung“
Sara Stolte
Treffsicher: Sara Stolte zeigte in Dannenberg ihr ganzes Können.

Große Freude bei den Bogenschützen des SV Tündern herrschte am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Dannenberg. Sara Stolte konnte in der weiblichen Juniorenklasse die Goldmedaille  erkämpfen. Nach dem ersten Durchgang lag sie mit noch 14 Ringen hinter der Landesmeisterin letzten Jahres, Alina Valentina vom NJK Hannover, auf dem zweiten Rang.  Davon unbeeindruckt und hochkonzentriert kämpfte Sara Stolte sich Ring für Ring an ihre Kontrahentin heran und konnte sie mit den  letzten sechs Pfeilen tatsächlich noch einholen. Die Schützin des SV Tündern  gewann mit persönlicher Bestleistung über die 70-Meter-Distanz mit 503 Ringen vor der Hannoveraner Schützin. „ Sie war eine Mitfavoritin, überraschte mich aber mit der enormen Steigerung und der persönlichen Bestleistung“ berichtete Trainer Olaf Lippek aus der Bogensportabteilung des SV: „Nun hoffen wir auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im August in Feucht.“
Jörg Rolla startete in der Schützenklasse und konnte mit 585 Ringen einen hervorragenden 10. Rang erzielen. Nächsten Samstag starte er für den SV Tündern auf den Norddeutschen Meisterschaften und am Sonntag zusammen mit Olaf Lippek auf dem zweiten niedersächsischen Ranglisten-Turnier in Clauen. Olaf Lippek konnte aus beruflichen Gründen nicht an der Landesmeisterschaft teilnehmen und hatte einen Antrag beim NSS auf Vorschießen gestellt.

Tünderaner starten erfolgreich in die Sommer-Saison

Lippek feiert zwei Erfolge beim Championat-Turnier in Eime / Ende Juni finden Landesmeisterschaften in Dannenberg statt

Olaf Lippek Joerg Rolla
Für die Landesmeisterschaften qualifiziert: Olaf Lippek (li.) und Jörg Rolla vom SV Tündern

Die Bogensportler des SV Tündern sind erfolgreich in die Sommer-Saison gestartet. Auf dem ersten niedersächsischen Ranglisten-Turnier in Unterstedt erreichte Olaf Lippek in der Schützenklasse einen sehr guten vierten Rang. Seine gute Frühform bestätigte er auch auf dem niedersächsischen Championat-Turnier in Eime. Hier gewann der Tünderaner den Wettkampf souverän auf den Distanzen 30 und 50 Meter. Jannis Winnefeld  landete in der gut besetzten Jugendklasse auf einem sehr guten zweiten Rang. Jörg Rolla, der in der Schützenklasse in Wiekenberg auf der 30-Meter-Distanz im Einsatz war, feierte ebenfalls den Gewinn der Silbermedaille. Er musste sich knapp mit einem Ring dem Ranglisten-Ersten Heiko Keib aus Daulsen geschlagen geben. Die Bogenschützen aus Tündern fiebern nun den Landesmeisterschaften entgegen, die Ende Juni in Dannenberg stattfinden. Nach Erscheinen der Limits des niedersächsischen Sportschützen-Verbandes steht fest, dass sich Olaf Lippek und Jörg Rolla in der Schützenklasse qualifiziert haben. Sara Stolte, die sich erneut in der weiblichen Juniorenklasse durchsetzte, gehört  zu den Favoriten auf einen Medaillenrang.