Fulminante Aufholjagd wird nicht belohnt

SV Tündern verpasst den Aufstieg / 6038 Ringe bedeuten am Ende Platz vier
Am Wochenende kämpfte der SV Tündern in der Bogen-Oberliga in Rothenburg um den Aufstieg in die Regionalliga. Nach der Vorrunde lagen die Tünderaner noch auf Rang zwei, erwischten aber einen schlechten Start in den dritten Wettkampftag. Mit drei Niederlagen in Folge rutschten die Schützen aus dem Windmühlendorf auf den fünften Tabellenplatz ab und gewannen dann noch zwei Spiele. Am letzten Wettkampftag begann eine fulminante Aufholjagd. So konnten Erfolge gegen die späteren Sieger SV Querum und gegen den drittplatzierten BSC Hildesheim eingefahren werden. Doch es reichte am Ende mit einer sehr guten Gesamtringzahl von 6038 Ringen zum undankbaren vierten Platz. Damit verbleibt der SV Tündern auch nächste Saison in der Verbandsoberliga. Für die Tünderaner waren Olaf Lippek, Jörg Rolla,Uwe Kuhnert und Martin Wisch im Einsatz.